Frühjahrsputz: Umgestalteter und erweiterter Support und Audiorekorder POODLL stehen ab jetzt auf der Tele-Tandem® plaTTform.e zur Verfügung

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte …“ –  auch unter dem blauen „Band“ der Tele-Tandem® plaTTform.e hat sich Einiges getan! Der Supportbereich wurde einem Frühjahrsputz unterzogen, umgestaltet und erweitert, so dass Ihnen ab jetzt folgende neue Support-Materialien zur Verfügung stehen:

  • Nutzerhandbuch für Lehrer: mit Hilfe von Screenshots werden die Benutzeroberfläche und die Funktionen der plaTTform.e anschaulich erklärt
  • FAQ: Sie haben Ihr Passwort vergessen? Sie wollen ein Foto im Kursraum hochladen, wissen aber nicht wie? Schauen Sie in die FAQ! Dort finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen, die bei der Benutzung der plaTTform.e auftreten.
  • Videotutorials: Elf Videotutorials veranschaulichen Schritt für Schritt, welche Aktivitäten auf der plaTTform.e durchgeführt werden können (z. B. Profil bearbeiten, Chat und Forum benutzen)

Als weitere Neuigkeit können Sie ab sofort den Audiorekorder POODLL nutzen, den Sie als „Aktivität“ in Ihren Kursraum einbinden können. Mit Hilfe dieser Software nehmen Sie oder Ihre Schüler ihre eigene Stimme oder Töne auf, die Sie sich anschließend anhören und bewerten können. Diese Software eignet sich daher insbesondere für Aussprache- und Hörübungen im Französischunterricht. Eine Anleitung findet sich im Supportbereich der plaTTform.e.

Viel Freude beim Entdecken der neuen plaTTform.e-Funktionalitäten!

Ihr Tele-Tandem® -Team

Verwandte Artikel

Fortbildung zu Tele-Tandem®: Präsenzseminar in Berlin und erstmalig ein Blended-Learning-Angebot

Das DFJW bietet 2014 seine deutsch-französische Lehrerfortbildung „Basismodul Tele-Tandem®“ in zwei Formaten an: Vom 12. März bis 31. Mai 2014 findet die Fortbildung erstmalig als Blended-Learning-Kurs statt, d. h. Sie arbeiten die meiste Zeit online auf der Tele-Tandem® plaTTform.e und kommen nur im Rahmen eines Präsenztreffens vom 4. bis 6. April 2014 in Berlin mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und dem deutsch-französischen Tutorenteam zusammen. Der wöchentliche Arbeitsaufwand beträgt etwa 4 Stunden, so dass sich die Fortbildung insgesamt auf eine Dauer von 12 Wochen erstreckt. Sie können dabei selbst entscheiden, wann und wo Sie online arbeiten. Neben der individuellen Online-Arbeit werden zeitlich fixierte Online-Webinare angeboten, bei denen Sie und die anderen Teilnehmer/innen sich in Kleingruppen mit dem Tutorenteam per Videokonferenz austauschen und diskutieren können.

Wie bereits in den Jahren zuvor bietet das DFJW außerdem vom 25. Februar bis 2. März 2014 die Fortbildung als Präsenzveranstaltung in Berlin an. Hier werden die Inhalte im Gegensatz zur Blended-Learning-Fortbildung kompakt innerhalb von 5 Tagen vermittelt.

In der Fortbildung, sowohl in der Blended-Learning- als auch der Präsenzveranstaltung, lernen Sie die Prinzipien und Phasen eines Tele-Tandem-Projektes kennen. Sie werden in die Grundlagen der Projektpädagogik eingeführt und arbeiten selbst im deutsch-französischen Tandem, um sich mit dieser Arbeitsform vertraut zu machen. Dabei haben Sie Gelegenheit, verschiedene multimediale Tools auszuprobieren und anzuwenden und so deren Einsatz im Rahmen eines Projektes zu reflektieren. Sie lernen die Tele-Tandem® plaTTform.e aus einer Teilnehmerperspektive kennen und werden kleine Aktivitäten darauf umsetzen. Das Arbeiten mit dieser Online-Plattform steht dabei im Rahmen der Blended-Learning-Fortbildung noch stärker im Vordergrund als in der Präsenzveranstaltung. Während der gesamten Fortbildung wechseln sich Praxis- und Theorie- bzw. Reflexionsphasen ab.

Tele-Tandem ist offen für alle Schulformen. Anmeldungen im deutsch-französischen Lehrertandem werden bevorzugt angenommen. Hier finden Sie weitere Informationen und hier können Sie sich für die Fortbildungen anmelden.

Anmeldeschluss für beide Fortbildungen ist der 25. Januar 2014.

Verwandte Artikel

Raffuté: Auf die Plätze – fertig – los!

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

es ist jetzt eine Tradition! Das Online-Spiel Raffuté wird bald neu starten und wir freuen uns, Ihnen die neue Ausgabe 2014 vorstellen zu können.

Raffuté ist ein kreatives und interaktives Spiel, das vom DFJW zur deutsch-französischen Woche angeboten wird, und sich an Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Frankreich richtet, die die Sprache des Partnerlandes erlernen. Dabei erstellen die Schüler in Kleingruppen eigene Aufgaben-Parcours – je origineller und kreativer, desto besser! Jeder Parcours besteht aus 2×3 Aktivitäten, von denen jeweils die Hälfte auf Französisch und die Hälfte auf Deutsch umgesetzt werden muss. Jede Aktivität wird multimedial illustriert; die Bilder, Videos und Tonaufnahmen hierfür werden natürlich auch von den Schülern selbst produziert. Anschließend können die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben lösen, die von den Klassen aus dem anderen Land erstellt wurden. Inhaltlich sind keine Grenzen gesetzt – beweisen Sie Fantasie und Einfallsreichtum und seien Sie gespannt auf die Ideen der anderen Gruppen!

Raffuté ist für Schüler aller Altersstufen und Schulformen offen. Bei Raffuté gibt es drei Spielkategorien, die je nach Sprachniveau und Alter der Schüler ausgewählt werden können. Die Aufgabentypen unterscheiden sich in jeder Kategorie voneinander:

Funke (7-12 Jahre), Abflug (10-15 Jahre) und Freiluft (12 – 18 Jahre)

Sie möchten Mitspielen? Es ist einfach, Sie müssen diesen drei Etappen folgen:

1. Ab dem 11. November 2013 melden Sie sich an: www.raffute.org. Sie können alle Informationen lesen und selbst experimentieren, bevor Sie die kreative Arbeit mit Ihren Schülern starten.

2. Bitte melden Sie Ihre Gruppen zwischen dem 2. Dezember 2013 und dem 21. Januar 2014 an. Die Schülerinnen und Schüler können dann ihre eigenen Aufgabenparcours gestalten und die Aktivitäten hochladen.
Bevor alle Parcours online hochgeladen sind, können die Schülerinnen und Schüler mit vorgegebenen Parcours des DFJW trainieren und sich ihren eigenen Parcours überlegen. Wenn Sie Hilfe brauchen, steht Ihnen ein Startpaket zur Verfügung.

3. Vom 22. Januar bis 7. Februar 2014 beginnt dann die Spielphase, bei der die Schüler und Schülerinnen nach die Aufgaben entdecken, ausprobieren und lösen können, die von den Klassen im anderen Land zur Verfügung erarbeitet wurden.
Nach Beendigung der Spielphase werden die besten Aktivitäten ausgezeichnet. Die Gewinner in jeder Kategorie werden weitere attraktive Preise erhalten. Sprechen Sie mit Kollegen über Raffuté, damit wir so viele Spieler wie möglich gewinnen können!

Hier finden Sie zwei Videos, die erklären, wie Raffuté funktioniert:

 

Alle weiteren Infos zum Spiel finden Sie unter www.raffute.org.

 

Verwandte Artikel