Aktuelles

 

Wir präsentieren: Inter@ctions!

Wir freuen uns Ihnen ein neues Projekt des DFJW vorstellen zu können: Die Tele-Tandem® Lernmodule Inter@ctions! Diese stehen ab sofort für Sie im Lehrerzimmer auf der Tele-Tandem plaTTform.e bereit. In den Inter@ctions-Lernmodulen haben wir versucht, die Prinzipien der Tandem-Arbeit, die sich in Präsenzbegegnungen bewährt hat, auf die Arbeit auf Distanz in synchronen und asynchronen Aktivitäten zu übertragen.

Derzeit bieten wir Ihnen die folgenden 4 Lernmodule an:

 

Jedes Modul besteht aus 4 – 6 voneinander unabhängigen Aktivitäten. Die Themen der Module und Aktivitäten sind so gewählt, dass sie einige der klassischen Themen aus dem Unterricht aufgreifen. Hinweise zur Umsetzung finden Sie in jedem Modul in der Lehrerecke. Das Sprachniveau der angebotenen Aktivitäten variiert zwischen A1 und C2. Die Inter@ctions-Lernmodule sind somit von der Grundschule bis zur Oberstufe einsetzbar. Im Begleitmaterial, das Sie am Beginn jedes Moduls finden, finden Sie eine Angabe zum Sprachniveau der jeweiligen Aktivität. Viele Aktivitäten funktionieren niveauübergreifend und lassen sich in unterschiedlicher inhaltlicher und sprachlicher Tiefe bearbeiten.

Alle Aktivitäten sind fertig ausgearbeitet und können so wie sie sind eingesetzt werden. Gleichzeitig können sie bei Bedarf einfach angepasst werden. Um Inter@ctions in Ihrem eigenen Unterricht zu nutzen, laden Sie sich einfach die Kursraumsicherungsdatei (MBZ-Datei) zu dem von Ihnen gewünschten Modul herunter und stellen diese in Ihrem eigenen Kursraum auf der Tele-Tandem® plaTTform.e wieder her. Ein Videotutorial hierzu wird in Kürze zur Verfügung gestellt.

Wir laden Sie ein, in den nächsten Wochen bis zum Schuljahresende in unseren Lernmodulen zu stöbern und die ein oder andere Aktivität mit Ihren Schülerinnen und Schülern durchzuführen und auszuprobieren. Um die Lernaktivitäten im Anschluss an diese Pilotphase weiterzuentwickeln und anzupassen, würden wir uns über Ihr Feedback freuen!

 

Articles relatifs

Authentisch, lebendig, motivierend: Tête à Tête macht Schule

Webinar am 29. März und am 12. April 2017, jeweils von 15 – 16 Uhr

Die Tandem-Idee, die Ende der 60er Jahre erstmalig in den so genannten ateliers linguistiques des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) erprobt wurde, ist inzwischen als Sprachlernmethode fest etabliert. Ob an Hochschulen oder in den vom DFJW unterstützten Ferienkursen -Tandem in allen möglichen Sprachkombinationen erfreut sich großer Beliebtheit. Im Schulaustausch hingegen wird diese Lernform bislang kaum angewendet, obwohl gerade dieser ideale Voraussetzungen für das Lernen im Tandem bietet.

In dieser einstündigen Online-Veranstaltung werden die Grundzüge des Sprachenlernens im Tandem vorgestellt. Sie lernen die Publikation Tête à Tête macht Schule: Tandemlernen im Schulaustausch“ kennen, die aus einem Begleitheft besteht, in dem die Prinzipien der Methode erläutert und häufig auftretende Fragen aus der Praxis beantwortet werden, sowie aus 19 Tandem-Arbeitsblättern, die als Kopiervorlagen benutzt werden können.

Tête à tête macht Schule stellt eine Erweiterung der 2012 erschienenen Publikation Tête à tête: Anregungen für das Sprachenlernen im Tandem dar und will Brücken bauen zwischen dem Schulalltag und einer Methode, die sich im außerschulischen Austausch bewährt hat. Diese Publikation richtet sich explizit an Französischlehrkräfte aus Deutschland und Deutschlehrkräfte aus Frankreich, die den Tandemansatz zum Spracherwerb in ihren Schulaustausch integrieren möchten, um auf diese Weise das Sprachenlernen und das interkulturelle Lernen in der schulischen Begegnungssituation zu stärken. Die Publikation kann im Anschluss an das Webinar kostenlos beim Klett-Verlag oder beim DFJW bezogen werden.

Termine:

  • Mittwoch,29.03.2017, 15 – 16 Uhr
  • Mittwoch, 12. 04.2017, 15 – 16 Uhr

 

Anmeldung zum Webinar direkt in unserer Online-Akademie

 

Nach erfolgreicher Anmeldung wird Ihnen der Link zum Veranstaltungsraum automatisch zugesandt.

 

Articles relatifs

Tele-Tandem®-Förderpreis: Preisträger 2016

Fünf deutsch-französische Schulaustauschprojekte sind dieses Jahr mit dem Tele-Tandem®-Förderpreis des DFJW ausgezeichnet worden. Dieser Preis wird den gelungensten Tele-Tandem® Projekten des vergangenen Schuljahrs verliehen. Auswahlkriterien sind hierbei die Qualität der Tandem-Arbeit, der Einsatz der neuen Lern- und Kommunikationstechnologien, sowie das aus dem Projekt hervorgegangene gemeinsam erstellte Endprodukt.

Tele-Tandem® richtet sich an deutsch-französische Schulpartnerschaften, die unterstützt durch Neue Medien, wie z.B. die Tele-Tandem® plaTTform.e, gemeinsam an einem konkreten Projektthema arbeiten.

Ein Tele-Tandem®-Förderpreis dotiert mit 1000 € geht jeweils an die folgenden beiden Partnerschulen:

  • Lycée des métiers André Siegfried & BBS Landau für ihr Projekt Dessiner pour mieux se comprendre / Kommunikation durch Zeichnen
  • Lycée de l’Empéri Salon de Provence & Goetheschule Wetzlar für ihr Projekt Malles de migrants / Migrantengepäck
  • Lycée Salvador Allende Hérouville-Saint-Clair & Gymnasium Süderelbe Hamburg für ihr Projekt Les lieux de la Guerre Froide à Berlin / Orte des Kalten Krieges in Berlin
  • Collège Moucherotte Le Pont-de-Claix & Johann-Peter-Eckermann-Realschule Winsen (Luhe) für ihr Projekt  Klima en main / Das Klima in deinen Händen
  • Lycée Jean-Paul Sartre Bron & Gymnasium Weingarten für ihr Projekt La capsule temporelle / Zeitkapsel

 

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Gewinnerklassen! Alle Gewinnerprojekte können Sie hier anschauen.

Articles relatifs

Articles relatifs